Loading...
AllgemeinNews

20. – 27. Januar 2018: Eine Woche des Protests

Am 20. Januar war endgültig klar: Die lange angedrohte Invasion der Türkei in Afrin hat begonnen. Innerhalb weniger Stunden kamen weltweit KurdInnen und UnterstützerInnen zu Protesten zusammen. Seitdem finden täglich Demonstrationen und Protestaktionen statt – von Kobane bis Stockholm.

Aufgrund der Vielzahl der Proteste kann wohl niemand mehr eine genaue Zahl angeben. Alleine am Samstag, den 27. Januar 2018, wurden Demonstrationen aus mindestens 16 Städten gemeldet:

27.01.2018, Zürich https://twitter.com/ICafrinresist/status/957266156691345408

27.01.2018, Rostock https://twitter.com/formundstruktur/status/957285827859664902

27.01.2018, Freiburg https://twitter.com/dirkspoeri/status/957285270772121603

27.01.2018, Amsterdam https://twitter.com/ICafrinresist/status/957259354666881024

27.01.2018, Vatikan https://twitter.com/ICafrinresist/status/957281356572188672

27.01.2018, Wien https://twitter.com/ICafrinresist/status/957279871427805184

27.01.2018, Paris https://twitter.com/ICafrinresist/status/957270477373878272

27.01.2018, Frankfurt am Main http://www.fr.de/frankfurt/kurden-demo-in-frankfurt-250-teilnehmer-bei-kurden-demonstration-a-1435553

27.01.2018, Brüssel https://twitter.com/ICafrinresist/status/957259000558575616

27.01.2018, Stockholm https://twitter.com/ICafrinresist/status/957258396360695810

27.01.2018, Bologna https://twitter.com/ICafrinresist/status/957257226535821312

27.01.2018, London https://twitter.com/Hevallo/status/957240778920734721

27.01.2018, Kopenhagen https://twitter.com/Lawwwen/status/957221193077149696

27.01.2018, Kobane https://twitter.com/ICafrinresist/status/957218285271085060

27.01.2018, Bari (Italien) https://twitter.com/ICafrinresist/status/957213088826216450

27.01.2018, Wien http://www.krone.at/1624878

27.01.2018, Köln

Artikel https://www.welt.de/politik/deutschland/article172917329/Kurden-Demo-Tausende-protestieren-in-Koeln-Polizei-loest-Demo-auf.htmlVideo https://twitter.com/ICafrinresist/status/957228452423327744

Neben den täglichen Demonstrationen gibt es auch weitere Formen des Protests und des Widerstands. Bereits am 24.01.2018 waren am Bundeskanzleramt in Berlin die Schriftzüge „Je suis Afrin“ und „Erdogans Teehaus“ zu lesen (Lichtaktion von PixelHelper https://www.morgenpost.de/berlin/article213216559/Kreativer-Protest-gegen-tuerkische-Offensive-in-Syrien.html ).

Auch in Rojava und Afrin gehen die Menschen zu tausenden auf die Straße. Nur in der Türkei wurden Demonstrationen verboten: Wer dennoch protestiert, risikiert die sofortige Festnahme ( https://www.reuters.com/article/us-mideast-crisis-syria-turkey-oppositio/turkeys-erdogan-warns-pro-kurdish-not-to-protest-afrin-operation-idUSKBN1FA0K7 ).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.